Fehlspekulationen des Herrn Raffray

Ein Immobiliendeal mit der ältesten Dame der Welt!

Der Rechtsanwalt Andre-François Raffray schloss mit der 90-jährigen Jeanne Calment eine Vereinbarung über eine Leibrente. Sie hielten vertraglich fest, dass Raffray an Madame Calment für den Rest ihres Lebens monatlich 2.500 Francs zahlen müsse und im Gegenzug könne er nach ihrem Tod das von ihr bewohnte Apartment übernehmen. Die monatlich bezahlte Rente gelte dann als Kaufpreis, sodass er nach ihrem Tod nichts weiter für die Wohnung bezahlen müsse.

Der Anwalt schloss mit Begeisterung den Vertrag mit Madame Calment, da er sich sicher war, dass die 90-Jährige nicht mehr allzu lange unter ihnen weilen würde. Die Freude darüber, einen genialen Immobiliendeal abgeschlossen zu haben, sollte jedoch nicht lange halten. Jahr um Jahr verging und so verstrichen 30 Jahre, bis es zu einem Todesfall kam. Jedoch war es nicht Madame Calment, die verstarb. Tatsächlich schied Andre-François Raffray dahin und hinterließ seiner Witwe die Verpflichtung, monatlich 2.500 Francs an Frau Calment zu zahlen. Jeanne Calment lebte hingegen weiter und ging letztendlich als die älteste Person, die jemals lebte, in die Geschichte ein. Sie starb im unglaublichen Alter von 122 Jahren. Insgesamt bekam Madame Calment durch die monatliche Leibrente über 900.000 Francs – und das, obwohl ihr Apartment maximal ein Drittel dieser Summe Wert gewesen ist. Während sich der Anwalt Raffray bei Vertragsabschluss wohl daran erfreute, gerade den Deal seines Lebens abgeschlossen zu haben, dachte sich Jeanne Calment in den letzten Jahren ihres Lebens wahrscheinlich dasselbe 😉

Hier noch ein paar interessante Fakten über die älteste Frau der Welt:

Calment erlernte im hohen Alter von 85 Jahren das Fechten und fuhr noch mit 100 Jahren Fahrrad. Erst mit 110 Jahren zog sie ins Altersheim. Sie war Raucherin und versuchte erst mit 117 Jahren, das Rauchen aufzugeben. Nach einem Jahr begann sie jedoch wieder mit dem Rauchen. Endgültig aufgehört hat sie schließlich aufgrund ihrer Blindheit, denn sie konnte sich selbst keine Zigarette mehr anzünden und hasste es, andere um Hilfe zu bitten. Sie selbst hat behauptet, nie etwas Besonderes für ihre Gesundheit getan zu haben, und führte ihr Alter auf den Genuss von Olivenöl, Knoblauch, Gemüse und Portwein zurück.


◄ Zurück